Dark Matter Galaxy


Die Relativitätstheorie basiert auf dem Relativitätsprinzip von Galileo. Hier ist Raum, Fragen zur Relativität zur diskutieren.

Anti-Neutron

Beiträge: 921

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag Di 6. Sep 2016, 12:26

Solkar hat geschrieben:Oberhalb von $60 M_{\odot}$ wird es dann kompliziert, weil PISN (Paarinstabilitätssupernovae) im Spiel sind. Dabei kann sowohl gar nichts, als auch, ab einem Schwellwert, der gesamte Heliumkern (> $130 M_{\odot}$) im Loch landen. Den Schwellwert gibt Wiki als innerhalb von $[140-260] M_{\odot}$ an, das ist deutlich zu grob, da brauchen wir die Originalarbeiten -> TODO

Stimmt. Da gibt es auch den Begriff "Hypernova".

Vorab - siehst Du für das $[20, 60] M_{\odot}$ Band die Notwendigkeit einer weiteren Unterteilung?

Vorerst nein, denn es geht ja nur um die Abschätzung der Häufigkeit der Gesamtzahl der möglichen SLs.
Freundliche Grüße, B.

langlebiges Kaon

Beiträge: 444

Registriert: Mi 26. Okt 2011, 15:34

Beitrag Di 6. Sep 2016, 12:45

Re: Dark Matter Galaxy

Btw - zu Massedaten von Sternen:

Von PLX und (fitted) $m_{bol}$ zur absoluten bolometrischen Magnitude $M_{bol}$ und damit zu $L$
Von B-V (resp UBVRIJHK) zu $T$¹.
Von $L$ und $T$ via Geometrie und Stefan-Boltzmann $L \propto R^2 T^4)$ zu $R$.
Von $v \sin{i}$ und $R$ via Gauß und Newton zu $M$ (hier "M" wie in "Mass" nicht wie oben in "Magnitude")

:?:

¹ Das ist nicht ganz so einfach, wie es manche Näherungsformeln vermuten lassen, das wird man bei Massendatenverarbeitung vmtl eher selbst auf Planck fitten müssen..
Old MacDonald had a form
$e_i\,\wedge\,e_i = 0$
(N.N. on Physics Forums)

langlebiges Kaon

Beiträge: 444

Registriert: Mi 26. Okt 2011, 15:34

Beitrag Mi 7. Sep 2016, 14:59

Re: Dark Matter Galaxy

Kann den Masseansatz bitte mal jemand reviewen?

Ich programmiere das gerne aus, vieles davon hab ich eh schon für mein Orion-Projekt auf Halde, aber ich will vorher wissen, ob wir Konsens hinsichtlich des Ansatzes haben; um Makulatur zu coden, ist mir meine Zeit zu schade.

Insbesondere würde mich eine zweite Meinung zum Schritt B-V - > $T$ interessieren (s. Fn).
Old MacDonald had a form
$e_i\,\wedge\,e_i = 0$
(N.N. on Physics Forums)
Vorherige

Zurück zu Relativitätstheorie und Kosmologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de