Neumitglieder


Hier ist Platz für alles, was das Forum betrifft. Neuigkeiten, Anregungen, Moderation, Regeln
Neue Mitglieder nehmen wir nur per Hand auf. Bitte meldet euch per E-Mail bei Joachim Schulz.

Benutzeravatar

langlebiges Kaon

Beiträge: 476

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 23:03

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag Di 27. Mai 2014, 16:51

Neumitglieder

Liebe Interessenten,

Da wir mit Abstand mehr automatische Registrierungsversuche von Spambots bekommen als ernsthafte Anmeldungen, habe ich die selbstständige Registrierung von Nutzern deaktiviert. Wenn Sie/Du in diesem Forum mitschreiben möchtest, schick mir einfach eine E-Mail an Joachim.Schulz@quantenwelt.de. Ich schalte die Registrierung dann vorübergehend frei.

Viele Grüße,
Joachim
Benutzeravatar

langlebiges Kaon

Beiträge: 476

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 23:03

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag Mo 30. Mär 2015, 09:15

Re: Neumitglieder

Update: Um das Forum ein Wenig zu beleben, habe ich die Selbstanmeldung wieder freigeschaltet.

Elektron

Beiträge: 40

Registriert: Di 28. Apr 2015, 06:36

Beitrag Di 28. Apr 2015, 08:45

Re: Neumitglieder

Hallo,da ich mich privat sehr für Kosmologie interessiere und noch viele (für mich) ungeklärte Fragen habe,hatte ich mich heute morgen hier angemeldet.

Zugegebenermaßen hat mich Ihre Ankündigung(aus nachvollziehbaren Gründen)keine Neuanmeldungen mehr anzunehmen kurz erschreckt. :x

Alles wird gut: :D
1. Ich bin schon registriert
2 Sie haben die Neuregistrierung wieder zugelassen.

Eine Frage hätte ich aber noch: :?:
Bei dem Namen Quantenforum würde ich erst einmal annehmen,es ginge eben um Quantenphysik um die aktuellen Modelle der Quantenphysiker (Standartmodell).
Viele,nach meinem Eindruck die allermeisten Beiträge nähern sich nach meiner Einschätzung eher von der Seite Einsteins dem Thema Kosmologie an.
Es geht sehr viel um RT ,um schwarze Löcher,um gekrümmte Raumzeit,etc...


Bitte verstehen Sie das nicht als Kritik am Forum und an Ihrer hervorrragenden Arbeit als Forumsbetreiber. ;)

ich vermute mal,daß dieses Forum als reines Forum zur Quantenphysik gegründet wurde und das Themenspektrum sich erweitert hat,
Ich begrüße dies durchaus,und meine ersten Fragen hier bezogen sich auch auf die RT. :D
Es ist mir nur "aufgefallen"...

Ich verstehe auch völlig,daß man ein gut etabliertes Forum nicht einfach so umbenennen kann.
Das schafft sicher nur Probleme.

Leider sind(noch) Standartmodell und RT nicht wirklich vereinigt.
In sofern gibt es praktisch zwei grundsätzlich verschiedene Modelle der Welt.
Ich finde es aber sehr gut,daß hier eben nicht nur das Standartmodell Thema ist.

Okay,sorry,sehe auch gerade,daß die einzelnen Unterthemen(Kosmologie,Quantenphysik)ja auch klar getrennt werden.
(Gut daß sich meine Antwort noch bearbeiten lässt...)
Benutzeravatar

langlebiges Kaon

Beiträge: 476

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 23:03

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag Di 28. Apr 2015, 09:09

Re: Neumitglieder

Hi,

kurz zum Namen des Forums: Der kommt einfach nur daher, dass es das Forum meiner Website Joachims Quantenweltist. Auch diese Website ist gewachsen. Ursprünglich ging es tatsächlich nur um Quantenmechanik und dann kamen die anderen Themen nach und nach dazu.

Gruß,
Joachim
Benutzeravatar

langlebiges Kaon

Beiträge: 476

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 23:03

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag Do 21. Mai 2015, 11:42

Re: Neumitglieder

So, es reicht. Ich musste die letzte Zeit mehrmals täglich Spam-Bots löschen und sperren . Dazu habe ich auf Dauer einfach nicht die Zeit. Ich habe jetzt die Registrierung wieder abgeschaltet.

Ehrlich gesagt denke ich darüber nach, dieses Forum ganz einzustellen. Zumal ich im Sommer Vater werde und dann kaum mehr Zeit haben werde, mich um das Forum zu kümmern. Es gibt ja zum Beispiel unser Nachbarforum auf Quanten.de und jede Menge Möglichkeiten auf Sozialen Medien und in Blogs zu diskutieren. Falls jemand von euch Zeit und Lust hat, das Forum zu übernehmen, können wir und gern darüber unterhalten. Wenn nicht, werde ich das Forum wohl aufgeben und meine Freizeit lieber dem Blog widmen.

Viele Grüße,
Joachim

kurzlebiges Kaon

Beiträge: 408

Registriert: Di 8. Jun 2010, 22:05

Beitrag Do 21. Mai 2015, 18:45

Re: Neumitglieder

Das wäre natürlich sehr schade, Joachim. Aber ich kanns nachvollziehen.
Hab immer gerne zwischen beiden Foren hin und her gelesen und gelegentlich auch geschrieben.
Wenn es so kommen sollte, danke ich dir für die zurückliegenden Jahre und wünsche dir vor allen
Dingen auch für die anstehende Vaterschaft alles Gute.

Viele Grüsse, Dagobert

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 677

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Fr 22. Mai 2015, 07:55

Re: Neumitglieder

Freut mich für dich, dass du Vater wirst! Da werden andere Dinge wichtig, das ist klar.

langlebiges Kaon

Beiträge: 444

Registriert: Mi 26. Okt 2011, 15:34

Beitrag Do 28. Mai 2015, 20:31

Re: Neumitglieder

Joachim hat geschrieben:Zumal ich im Sommer Vater werde

Das freut mich für Dich.

Joachim hat geschrieben:Ehrlich gesagt denke ich darüber nach, dieses Forum ganz einzustellen.

Das fände ich SEHR schade, ist aber natürlich verständlich.

Gibt's da noch eine Schonfrist für "uns" und zwecks Findung eines neuen Webmasters?
Ansonsten - "Quanten.de" wär's für mich nun eher weniger; das Niveau dort ist mir zu volatil (um es höflich auszudrücken).

Ansonsten könnte man ja im schlimmsten Fall mit alle Mann und ggf dann aktiven Threads zu RK (ins Forum, das zZt ein wenig brachliegt) umziehen; viele von uns haben da ja eh ein Userkonto.

Beste Grüsse!
Solkar
Old MacDonald had a form
$e_i\,\wedge\,e_i = 0$
(N.N. on Physics Forums)

kurzlebiges Kaon

Beiträge: 408

Registriert: Di 8. Jun 2010, 22:05

Beitrag Fr 29. Mai 2015, 21:16

Re: Neumitglieder

Solkar hat geschrieben:Das fände ich SEHR schade, ist aber natürlich verständlich.

In der Tat.

Ansonsten - "Quanten.de" wär's für mich nun eher weniger; das Niveau dort ist mir zu volatil (um es höflich auszudrücken).

Nett formuliert. ;) Klar wird dort oft schon mal Unsinn gepostet. Das ist hier aber nicht viel anders. Meiner Einschätzung nach ist das Verhältnis von Beiträgen
höheren Niveaus zu Beiträgen eher niedrigen Niveaus in beiden Foren in etwa vergleichbar, auch wenn deine Erfahrung wohl anders war.

Ansonsten könnte man ja im schlimmsten Fall mit alle Mann und ggf dann aktiven Threads zu RK (ins Forum, das zZt ein wenig brachliegt) umziehen; viele von uns haben da ja eh ein Userkonto.

RK? Kannte ich bisher noch nicht. Kannst du da einen Link angeben?

Grüsse, Dagobert

langlebiges Kaon

Beiträge: 444

Registriert: Mi 26. Okt 2011, 15:34

Beitrag Sa 30. Mai 2015, 20:30

Re: Neumitglieder

Hallo Dagobert!

Auf "Quanten.de" und die dortige... - nun ja - soziale Struktur (um es erneut höflich auszudrücken) will ich hier mal nicht im Detail eingehen.

Desweiteren gab's dort als ich das letzte Mal da war, kein TeX, und theo. Physik ist ohne Formelsatz schwer bis gar nicht konkret zu diskutieren.

"RK" = "Relativ Kritisch" aka "alpha Centauri".
http://www.relativ-kritisch.net/forum/

Beste Grüsse,
Solkar
Old MacDonald had a form
$e_i\,\wedge\,e_i = 0$
(N.N. on Physics Forums)

kurzlebiges Kaon

Beiträge: 408

Registriert: Di 8. Jun 2010, 22:05

Beitrag So 31. Mai 2015, 09:13

Re: Neumitglieder

Solkar hat geschrieben:Auf "Quanten.de" und die dortige... - nun ja - soziale Struktur (um es erneut höflich auszudrücken) will ich hier mal nicht im Detail eingehen.

Hmm...ja. Ich denke zu wissen was du meinst (soziale Struktur und so). Dazu sollte man aber folgendes wissen: Quanten.de war schon immer so eine Art verschworene Gemeinschaft. Da wurden sogar Grillabende und andere Treffen organisiert. Das schweisst zusammen. Dazu kommen noch meist 3 Moderatoren die "auf einer Linie" funken.

Kommt dann jemand "Neues" der dann (wie es in deinem Fall war) polarisierend auftritt (das mit dem polarisierend meine ich übrigens völlig wertungsfrei), dann schiesst dann vielleicht der eine oder andere dagegen (bisweilen auch übers Ziel hinaus).

Was denkt jetzt dieser "Neue" über das Forum? Bestimmt nichts positives. Auch Jahre später noch. Warum? Weil sich die negativen Eindrücke verfestigt haben. Ungeachtet dessen, ob sich das Forum möglicherweise sehr verändert hat (andere Moderatoren, andere Mitglieder usw.).

Desweiteren gab's dort als ich das letzte Mal da war, kein TeX, und theo. Physik ist ohne Formelsatz schwer bis gar nicht konkret zu diskutieren.

Das stimmt!!!
Keine Ahnung, wie oft ich darauf schon hingewiesen habe. Bisher ohne Erfolg. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war der Hindernisgrund stets die Kosten (scheinbar muss wohl eine neuere sehr kostenspielige Software angeschafft werden). Kann ich nicht beurteilen. Aber wie teuer soll sowas sein? Ich würde den Betrag sofort spenden.

"RK" = "Relativ Kritisch" aka "alpha Centauri".
http://www.relativ-kritisch.net/forum/

Danke. Kenne ich natürlich. Konnte nur mit "RK" nichts anfangen. Ein tolles Forum. Leider (wie du bereits treffend schriebst) ist da nicht mehr viel los.

Scheinbar geht die Entwicklung allgemein dahin, sich lieber vor den Fernseher zu setzen und von gleichgeschalteten Medien berieseln und lenken zu lassen. :(

Grüsse, Dagobert
Benutzeravatar

langlebiges Kaon

Beiträge: 476

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 23:03

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag So 31. Mai 2015, 13:56

Re: Neumitglieder

Hallo Zusammen,

die von Solkar angefragte Schonfrist gebe ich natürlich gern. Ich werde das Forum jetzt einfach mal als "geschlossene Gesellschaft" laufen lassen. Solange die Anmeldefunktion deaktiviert ist, habe ich auch keine Arbeit mit dem Spam.

Ich denke tatsächlich, dass Foren ein Stück weit veraltet sind. Diskussionen finden immer mehr auf sozialen Medien wie Facebook oder in den Kommentarspalten von Zeitungen und Blogs statt. Ob wir das nun gut finden oder nicht, die Zahl der an Foren interessieren Physikfans ist zurückgegangen. Wenn hier viel los wäre, würde ich versuchen, Moderatoren zu etablieren und selbst nur noch als Betreiber aufzutreten. Ist das für euch eine Lösung? Könntet ihr euch vorstellen, dass wir das so organisiert kriegen?

Die Idee, Diskussionen nach RK zu tragen, ist natürlich auch möglich. Vielleicht regen wir das mal drüben an.

Viele Grüße,
Joachim

langlebiges Kaon

Beiträge: 444

Registriert: Mi 26. Okt 2011, 15:34

Beitrag Do 4. Jun 2015, 10:54

Re: Neumitglieder

Joachim hat geschrieben:Wenn hier viel los wäre, würde ich versuchen, Moderatoren zu etablieren und selbst nur noch als Betreiber aufzutreten. Ist das für euch eine Lösung? Könntet ihr euch vorstellen, dass wir das so organisiert kriegen?
Das wäre für uns User wohl das Optimum des Praktikablen, aber ob man Dir guten Gewissens zu einer solchen Konstruktion raten könnte, ist eine andere Frage.
Das metaphysische "Quo vadis, Domine?" ist leichter plausibel zu beantworten als "Quo vadis, Deutsche Internetrechtsprechung?"

---

Dagobert hat geschrieben:
Solkar hat geschrieben:Desweiteren gab's dort als ich das letzte Mal da war, kein TeX, und theo. Physik ist ohne Formelsatz schwer bis gar nicht konkret zu diskutieren.

Das stimmt!!!
Keine Ahnung, wie oft ich darauf schon hingewiesen habe. Bisher ohne Erfolg. [...]
Damit bleibt also letztlich nur Prosa dekoriert mit etwas Unicode, eben z.B. halt ohne Hoch-und Tiefstellung von Indices, was Anschriebe im Tensorkalkül nahezu unlesbar macht, oder mühseliges Enbinden von gerenderten Formeln als Graphik.

Die Quintessenz dessen ist, dass v.a. in Prosa geschrieben wird, und jene Prosa wird durch die persönlichen Dictionaries der Beitragenden hindurch parallel verschoben - und zwar nicht gerade torsionsfrei, um im Bild zu bleiben.
Old MacDonald had a form
$e_i\,\wedge\,e_i = 0$
(N.N. on Physics Forums)

kurzlebiges Kaon

Beiträge: 408

Registriert: Di 8. Jun 2010, 22:05

Beitrag Fr 5. Jun 2015, 01:26

Re: Neumitglieder

Solkar hat geschrieben:
Joachim hat geschrieben:Wenn hier viel los wäre, würde ich versuchen, Moderatoren zu etablieren und selbst nur noch als Betreiber aufzutreten. Ist das für euch eine Lösung? Könntet ihr euch vorstellen, dass wir das so organisiert kriegen?
Das wäre für uns User wohl das Optimum des Praktikablen, aber ob man Dir guten Gewissens zu einer solchen Konstruktion raten könnte, ist eine andere Frage.
Das metaphysische "Quo vadis, Domine?" ist leichter plausibel zu beantworten als "Quo vadis, Deutsche Internetrechtsprechung?"

Entweder ich habe jetzt etwas grundlegend missverstanden, oder das was Joachim vorschlägt entspricht von der Vorgehensweise exakt dem Nachbarforum. Ein Betreiber (Administrator) und Moderatoren, die sich um das Tagesgeschäft gemäß ihrer Moderatorenrechte kümmern. Warum sollte man von einer solchen Konstruktion abraten? Und was hat das mit der Internetrechtsprechung zu tun?

Solkar hat geschrieben:
Dagobert hat geschrieben:
Solkar hat geschrieben:Desweiteren gab's dort als ich das letzte Mal da war, kein TeX, und theo. Physik ist ohne Formelsatz schwer bis gar nicht konkret zu diskutieren.
Das stimmt!!!
Keine Ahnung, wie oft ich darauf schon hingewiesen habe. Bisher ohne Erfolg. [...]
Damit bleibt also letztlich nur Prosa dekoriert mit etwas Unicode, eben z.B. halt ohne Hoch-und Tiefstellung von Indices, was Anschriebe im Tensorkalkül nahezu unlesbar macht, oder mühseliges Enbinden von gerenderten Formeln als Graphik.

Die Quintessenz dessen ist, dass v.a. in Prosa geschrieben wird, und jene Prosa wird durch die persönlichen Dictionaries der Beitragenden hindurch parallel verschoben - und zwar nicht gerade torsionsfrei, um im Bild zu bleiben.

Beim Tensorkalkül und dessen Anschrieb gebe ich dir recht. Da ist TeX unverzichtbar. Andererseits besteht die Mehrzahl der Protagonisten hier und im Nachbarforum aus interessierten Laien. Da überwiegt dann natürlich die Prosa. Und für die meisten Formeln brauchts nicht unbedingt TeX.

langlebiges Kaon

Beiträge: 444

Registriert: Mi 26. Okt 2011, 15:34

Beitrag Fr 5. Jun 2015, 07:41

Re: Neumitglieder

Dagobert hat geschrieben:
Solkar hat geschrieben:
Joachim hat geschrieben:Wenn hier viel los wäre, würde ich versuchen, Moderatoren zu etablieren und selbst nur noch als Betreiber aufzutreten. Ist das für euch eine Lösung? Könntet ihr euch vorstellen, dass wir das so organisiert kriegen?
Das wäre für uns User wohl das Optimum des Praktikablen, aber ob man Dir guten Gewissens zu einer solchen Konstruktion raten könnte, ist eine andere Frage.
Das metaphysische "Quo vadis, Domine?" ist leichter plausibel zu beantworten als "Quo vadis, Deutsche Internetrechtsprechung?"

[...] oder das was Joachim vorschlägt entspricht von der Vorgehensweise exakt dem Nachbarforum.

Das könnte so sein (ich kenne die Struktur drüben nicht so genau), lieferte keine Grundlage zur Beurteiliung der Rechtssicherheit einer solchen Konstruktion für Joachim.

Dagobert hat geschrieben:Warum sollte man von einer solchen Konstruktion abraten?

Solange man nicht Fachanwalt für Informationstechnologierecht ist, sollte mn imho dieszüglich überhaupt niemandem zu so etwas raten, ausser eben, einen solchen Anwalt hinzuzuziehen.

Dagobert hat geschrieben:Und was hat das mit der Internetrechtsprechung zu tun?

Zwar haben wir in Deutschland ein positivistisches Rechtssystem, dennoch lehnen sich Rechtspraxis und Rechtslehre an höchstrichterliche Entscheidungen an; das nennt sich "richterliche Rechtsfortbildung".
Obwohl der deutsche Gesetzgeber in den letzten Dekaden durch wortreiche Formuilerungen recht stumpf glänzt, bietet jeder deutsche Begriff einen Interpretationsspielraum, der dann de facto erst qua Rechtspraxis konkretisiert wird.

Wikipedia bietet hier https://de.wikipedia.org/wiki/Telemediengesetz z.B. folgenden netten Hinweis:
Kritisiert wurde am Telemediengesetz, dass es durch schwammige Formulierungen dafür sorge, dass Betreiber von Webseiten verklagt werden könnten, wenn sie für Besucher die Möglichkeit gäben, selbst Text ins Netz zu stellen (zum Beispiel durch das Posten von Kommentaren), sodass diese gegen geltendes Recht verstießen; so wurde von manchen Gerichten letztlich gefordert, dass alle Kommentare von Benutzern vor der Veröffentlichung zu kontrollieren seien, was vor allem für größere Seiten faktisch unmöglich ist, wodurch es sämtliche Online-Gemeinschaften in Frage stelle.


Zwar sind die dort bezogenen Urteile z.T. nach Online-Zeitskala recht alt, die causae zeigen aber, was vor deutschen Gerichten passieren kann, und zu beurteilen, etwa welcher Sorgfalts- und somit Haftungsmasstab bei kompletter Delegation der Moderation an Dritte aktuell angelegt würde, würde ich, als juristischer Laie, mir nicht zutrauen.

Aus meiner Laiensicht heraus würde ich aber vermuten, dass
    - sowas erstens als Strohmann-Betrieb diskreditiert werden und somit schon deshalb mit einem Malus zulasten des Betreibers behaftet sein könnte
    - und es zweitens zumindest eine zusätzliche Haftung aus Sorgfaltspflichtverletzung bei der Moderatorenauswahl nach sich ziehen könnte.

Letzteres könnte dann auch den wildesten Anspruchskonstruktionen Tür und Tor öffnen.

Ob das alles zutrifft, weiss ich, als juristischer Laie, nicht.
Aber ich würde es auch nicht ausschliessen können; deshalb kann ich Joachim bestenfalls nur "raten", eben einen Fachanwalt hinzuzuziehen.
Nächste

Zurück zu Zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de