Magnetkraft


Hier ist Platz für alle physikalischen Themen, die nicht so recht in die obigen Kategorien passen. Legt hier gerne neue Themen an, bei deren Einordnung ihr unsicher seid. Wir verschieben sie dann an den richtigen Platz.

Benutzeravatar

Anti-Myon

Beiträge: 134

Registriert: Di 8. Jun 2010, 15:00

Beitrag Mi 10. Sep 2014, 16:22

Magnetkraft

Hi Leute,

ich habe mir einen Magneten gekauft um Stahlkugeln im Park aufzuheben.

Klar wird er mit der Zeit schwächer, Ich frage mich aber ob er schneller nachlaesst wenn man ihn benutzt.

also: Lässt ein Magnet der an meinem Kühlschrank klebt stärker nach als einer der auf einem Holzbrett liegt ?


Vielen Dank
G.

Anti-Neutrino

Beiträge: 33

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Do 25. Sep 2014, 15:54

Re: Magnetkraft

Hallo Galaktron,

nach meiner Meinung wird ein Magnet auf Holz gelagert nicht schwächer.
Für Magnete sind hohe Temperaturen und radioaktive Strahlung schädlich.
Siehe Herstellerhinweis.

Gruß,
Jens

Anti-Myon

Beiträge: 140

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 01:38

Beitrag Mo 16. Mär 2015, 09:41

Re: Magnetkraft

Es ist andersrum: Der Magnet auf dem Holzbrett verliert schneller seine Magnetisierung als der am Kuehlschrank. Das liegt daran, dass freine Magnetfeldlinien energetisch unguenstiger sind und zu einer Demagnetisierung des Magneten beitragen. Wenn Du beispielsweise einen Hufeisen foermigen Magneten hast, so solltest Du das Magnetfeld am besten immer schliessen indem Du die beiden Enden mit einem Stuck Eisen verbindest, so bleibt der Magnet laenger magnetisiert. Dieses Demagnetisierungsfeld ist auch der Grund warum ein Magnet sobald er eine bestimme Groesse hat sich immer in Domaenen zerteilt.

@ Galaktron: radioaktive Strahlung? Ich glaube da braucht man eine ganze Menge um einen Magneten zu schwaechen. Im Normalfall spielt das keine Rolle. Neben Temperatur ist mechanische Verformung der schlimmste Feind des Magneten.
.
Viele Gruesse
$\vec b^{ \underline{ \tilde l \underline a}} b\!\!\!/ ^{\hat l \underline{\breve u} \overline{ \dot b \vec{ \ddot b b^\prime}}}$
Benutzeravatar

Photon

Beiträge: 8

Registriert: Do 12. Mär 2015, 15:51

Wohnort: Wien

Beitrag Di 17. Mär 2015, 18:29

Re: Magnetkraft

blablubbb hat geschrieben:Es ist andersrum: Der Magnet auf dem Holzbrett verliert schneller seine Magnetisierung als der am Kuehlschrank. Das liegt daran, dass freine Magnetfeldlinien energetisch unguenstiger sind und zu einer Demagnetisierung des Magneten beitragen. Wenn Du beispielsweise einen Hufeisen foermigen Magneten hast, so solltest Du das Magnetfeld am besten immer schliessen indem Du die beiden Enden mit einem Stuck Eisen verbindest, so bleibt der Magnet laenger magnetisiert. Dieses Demagnetisierungsfeld ist auch der Grund warum ein Magnet sobald er eine bestimme Groesse hat sich immer in Domaenen zerteilt.

@ Galaktron: radioaktive Strahlung? Ich glaube da braucht man eine ganze Menge um einen Magneten zu schwaechen. Im Normalfall spielt das keine Rolle. Neben Temperatur ist mechanische Verformung der schlimmste Feind des Magneten.
.

Kann dem auch nur zustimmen. Die Dauermagneteigenschaft entsteht dadurch, dass die Ausrichtung der Spins der Atomkristalle stabil bleibt und sie alle gemeinsam in eine Richtung zeigen = ein Magnetfeld erzeugen.

Ob ein Dauermagnet ohne Eisenbrücke an Energie verliert, mag in seinen atomaren Kräften liegen, aber sehr oft sieht man diese Sicherung. Es kann aber auch sein, dass man etwa einen Hufeisenmagneten so neutralisiert, damit er keine anderen Metalle anzieht. Alles, was diese kristalline Atomstruktur erschüttert, zerstört auch seine Dauermagneteigenschaft (Hitze oder mechanische Erschütterung).
Hat ein Wissenschaftler etwas Wahres erkannt, ist damit eine Fülle neuer Fragen verbunden.

Zurück zu Sonstiges zur Physik und Chemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de