Kurzschluss


Hier ist Platz für alle physikalischen Themen, die nicht so recht in die obigen Kategorien passen. Legt hier gerne neue Themen an, bei deren Einordnung ihr unsicher seid. Wir verschieben sie dann an den richtigen Platz.

Anti-Myon

Beiträge: 140

Registriert: Fr 17. Jun 2011, 15:54

Beitrag Mi 6. Nov 2013, 18:08

Kurzschluss

Hallo Forum,

ich habe gerade gestern eine interessante Entdeckung gemacht, die ich mir wie üblich :oops: nicht ganz erklären kann.
Kurze Vorgeschichte: Weil der Glasdrehteller meiner alten Mikrowelle in die Brüche gegangen ist, habe ich mir die 15Euro für einen neuen gespart und gleich eine neue gekauft...sind ja nicht so teuer.
Es ist eine mit Edelstahlgehäuse (unlackiert) geworden, die alte war weiß lackiert, also mehr oder weniger isoliert.
Als ich dann gespannt vor der Mikrowelle stand, den einen Arm auf den Herd gelehnt, und zugesehen habe, wie sich mein Abendessen langsam erwärmt, berührte ich zum Öffnen mit dem anderen Arm die Mikro...und habe eine gewischt bekommen.
Das war vorher nicht so und nach kurzer Ursachenforschung fand ich, dass das Massekabel in der Steckdose abgebrochen war. Soweit so gut. Habe dann mal die Spannung gemessen zwischen dem Anklemmpunkt, wo eigentlich das Massekabel dranhägen sollte (also eigentlich nur ein isoliertes Stück Metall) und dem Herd. Waren ganze 20V drauf. Masse wieder angeklemmt, alles wieder gut, bekomme keinen Stromschlag mehr, wenn ich Herd und Mikro gleichzeitig berühre:-)).
Erklärt nur nicht den Befund. Habe dann auch herausgefunden, dass zwischen Heizungsrohren und den Massenanschlüssen der Steckdosen sowie auch zwischen Türrahmen (aus Metall) und Heizungsrohren als auch zwischen Türrahmen und Heizungsrohren recht große (immer unterschiedliche) Spannungen anliegen von bis zu 30V.
Habe da gleich an die Sendeantenne auf dem Dach gedacht (Mehrparteienhaus, kriegen Geld dafür).
Kann das wohl daran liegen und wenn ja, warum glüht ne 5V Glühbirne nicht, wenn ich sie dazwischenklemme (nicht genug Leistung?).
Will an dieser Stelle mal ganz deutlich sagen, dass ich hier nicht die Absicht habe, demnächst Strom zu sparen :D .

Kann mir das halt nur nicht erklären und ich dachte die Spannung sollte reichen, vielleicht bricht die auch bei Anschluss eines Abnehmers zusammen? Die heutigen Sender Strahlen ja nicht zwangslaufig hohe Leistungen ab, wobei jeder sicher schon mal von leuchtenden Neonröhren etc. in der Nähe von (Hochfrequenz?-)Sendern gehört hat.

Also vorab, vielen Dank für eine Erklärung und schönen Gruß,
B.

Anti-Myon

Beiträge: 140

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 01:38

Beitrag Sa 9. Nov 2013, 19:38

Re: Kurzschluss

Das ist krass... Die einzige Erkaerung die ich anzubieten haette ist statische Ladung. Da kann sie Spannung schon ziemlich gross werden und ich hab selber schon Funken an meiner Fingerspitze bei der Entladung gesehen... Die Spannung kann gross sein, aber so ein Tuer-ramen hat sicherlich keine hohe Kapazitaet, also gibt auch bei grosser Spannung nicht viel Strom her.

Woher die statische Ladung kommt, weiss ich nicht. Hast Du einen flauschigen Tepich?
Viele Gruesse
$\vec b^{ \underline{ \tilde l \underline a}} b\!\!\!/ ^{\hat l \underline{\breve u} \overline{ \dot b \vec{ \ddot b b^\prime}}}$

Zurück zu Sonstiges zur Physik und Chemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de